Beratung 0800 8880770

Farbdiamanten

Nur einer aus 10.000 Diamanten besitzt eine natürliche Farbe (natural colored diamonds) und wird als farbiger Diamant bezeichnet. Beim Kauf von farbigen Diamanten stehen andere Kriterien im Vordergrund als bei farblosen Diamanten. Bei Yorxs erhalten Sie wertvolle Informationen, die Ihnen dabei helfen den für Sie passenden Farbdiamanten zu finden. 

Die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Farbdiamanten

Basiskriterien

Weitere Kriterien

Farbe

Generell sind Farben wie z.B. Rot, Pink, Blau oder Grün sehr selten und damit auch sehr wertvoll.

Auch orangene Diamanten mit einer mittleren oder starken Intensität sind außerordentlich rar.

Insbesondere reine Farbdiamanten, d.h. Diamanten ohne Oberton sind sehr selten.

Intensität

Die Farbintensität gibt Auskunft über die Sättigung der Farbe. Je intensiver die Farbe des Diamanten, umso seltener und wertvoller ist er. Durch eine Behandlung des Diamanten kann die Sättigung der Farbe verstärkt werden. Künstlich veränderte Diamanten erhalten einen Hinweis im Zertifikat und sind weniger wertvoll als Diamanten ohne Behandlung. Yorxs bietet keine behandelten Diamanten, sondern nur natürliche, unbehandelte Fancy Colored Diamanten an.

Beurteilung der Intensität

Zur Beurteilung der Tiefe der Farbe hat das angesehene US-amerikanische Institut GIA eine neunstufige Skala erarbeitet, die von „faint“ (schwach) bis „fancy deep“ (tief) reicht. Diamanten mit einer schwachen Intensität, wie zum Beispiel faint, sind gerade an der Grenze zu farblosen Diamanten. Das wiederum bedeutet, dass die Farbe kaum sichtbar ist. Tatsächlich können Farben bei Intensitäten bis fancy nur bei genauer Betrachtung erkannt werden. Die vier wesentlichen Intensitätsstufen farbiger Diamanten sind: fancy light, fancy, fancy intense und fancy vivid. Bisweilen begegnet man einer weiteren Intensitätsstufe: fancy dark bzw. fancy deep.

Intensitäten bei unterschiedlichen Farben

Nicht alle Farbdiamanten existieren in allen Intensitäten. Orangene Diamanten z.B. gibt es nur in fancy, intense, vivid und deep. Bei schwarzen oder auch roten Diamanten gibt es keine unterschiedlichen Klassifizierungen der Intensität, so sind alle roten Diamanten fancy red und alle schwarzen Diamanten fancy black. 

Oberton

Obertöne wirken sich häufig negativ auf den Wert von farbigen Diamanten aus. Wenn ein Oberton jedoch die Grundfarbe eines Diamanten unterstreicht, kann dies auch einen wertsteigernden Effekt haben.

Die verschiedenen Obertöne eines Farbdiamanten

Die Farbe eines Diamanten wird durch ihre Primärfarbe, den Oberton sowie die Intensität definiert. Farbige Diamanten sind nur selten farbrein, sondern weisen häufig einen oder mehrere Obertöne auf. Zur genauen Beschreibung der Farbe wird daher im Zertifikat zuerst der Oberton und anschließend die Primärfarbe des Diamanten genannt (z.B. grayish greenish yellow). Obertöne können einen stärkeren oder weniger starken Einfluss auf die Farberscheinung des Fancy Colored Diamanten haben. Wenn ein farbiger Diamant mehr als einen Oberton aufweist, so ist die Grundfarbe meist weniger deutlich erkennbar. Obertöne von Diamanten können gelblich, orange, bräunlich, grünlich, bläulich, rötlich, rosa, lila oder gräulich sein.

Obertöne und der Wert des farbigen Diamanten

Da reine Farben sehr selten sind, ist der Wert eines Diamanten ohne Oberton häufig höher als der von Fancy Colored Diamanten mit Obertönen. Es ist jedoch nicht möglich eine pauschale Aussage zu treffen, welcher Oberton in Kombination mit welcher Farbe am wertvollsten ist. Generell wirken sich Obertöne, welche die Primärfarbe verstärken oder aufwerten, positiv auf den Wert des Diamanten aus. Obertöne, welche die Farbe beeinträchtigen oder mindern, reduzieren den Wert des Fancy Diamanten. Ein pinker Diamant mit lila Oberton ist zum Beispiel mehr Wert als ein reiner pinker Diamant. Ein Pinker Diamant mit braunem Oberton jedoch weniger Wert.

Karat

Natürlich gilt auch für farbige Diamanten, was bei Diamanten im Allgemeinen über den Preis entscheidet: das Gewicht (die Karatzahl). Je mehr Karat, desto höher der Wert.

Diese Faktoren bestimmen den Wert des Diamanten, daher empfiehlt Ihnen Yorxs zunächst auf diese Kriterien zu achten. Im Anschluss daran können Sie anhand der erweiterten Kriterien Ihre Auswahl weiter eingrenzen.


Reinheit

Die Reinheit, also die Zahl der Einschlüsse, ist bei Fancy Diamanten nicht ganz so entscheidend, wie bei einem farblosen. Generell gilt hier aber auch, dass eine höhere Reinheit den Wert ebenfalls steigert. Durch die Farbe sind Einschlüsse aber ohnehin schlechter zu erkennen als bei farblosen Diamanten.

Schliff

Ebenfalls zu beachten ist der Schliff eines Farbdiamanten. Der Schliff kann die Farbigkeit eines Diamanten beeinflussen. Je tiefer der Pavillon, desto mehr Licht kann in den Diamanten eindringen. Dies führt häufig zu kräftigeren Farben. Auch die Formen können Einfluss auf die Farbe haben. Schleifer haben festgestellt, dass bestimmte Formen die Farbe intensiver erscheinen lassen. Dies führt wiederum zu höheren Preisen pro Karat. So steht beim Schliff eines Farbdiamanten die Farbintensität mehr im Vordergrund, als die Brillanz und das Feuer des Steins, welche bei farblosen Diamanten im Fokus stehen. Grund dafür ist, dass die Farbe und die Intensität bei farbigen Diamanten weitaus wichtiger sind, denn diese bestimmen unter anderem den Wert des Diamanten. Grundsätzlich ist es immer der Ansporn für den Schleifer, durch die Schliffform die beste farbliche Wirkung aus dem Stein herauszuholen. Der Schliffgrad wird daher auch häufig in den Zertifikaten gar nicht bestimmt.


Unser Team ist für Sie da!

Liebe Webseitenbesucher und Kunden,

haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Rufen Sie uns bitte an (Tel.: 0800 8880770).

Gerne können Sie uns auch unter unserer E-Mail-Adresse service@yorxs.de oder per Live-Chat erreichen.

Wir sind für Sie von Montag bis Freitag 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar. Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen immer sehr gerne weiter.