Anmelden | (0) Merkliste  | (0)  Warenkorb

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

+49 (0) 89 339 80 25 - 0

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

Chaton Fassung - Traumhaft zeitlos

Das Wort „Chaton“ kommt aus dem Französischen und bedeutet „Fassung“. Die Chaton-Fassung wird aufgrund der Assoziierung mit einer Adelskrone auch Coronet (dt.: Krone) oder Arkadenfassung genannt. Sie ist eine Kombination aus der Krappenfassung und der Zargenfassung, wobei der Diamant von einem zarten Edelmetallstreifen umgeben ist und zusätzlich von Krappen  (meist 3, 4, 6 oder 8) gehalten wird. Häufig wird diese elegante Fassung für Solitärschmuck verwendet.

Entwicklung der Chaton-Fassung

Früher war die Chaton-Fassung eine der wichtigsten Fassungen für Diamanten. Der Stein war und ist auch heute noch sicher in der Fassung eingebettet. Die Chaton-Fassung entwickelte sich ebenso wie die Zargenfassung aus der Kastenfassung. Auch heute kann noch von einem Kasten gesprochen werden, in den der Diamant eingesetzt wird. Dieser wird dann von einem Edelmetalstreifen umrahmt – genauso wie bei der Zargenfassung. Schließlich wurden Krappen an den Metallstreifen gelötet, die den Stein zusätzlich fixieren. Durch den verbesserten Halt ist es möglich den Diamanten höher zu setzen. Dadurch ist im Vergleich zur klassischen Zargenfassung bei der Chaton-Fassung mehr vom Diamanten sichtbar. Häufig wird zwischenzeitlich auch der Metallstreifen so weit runtergesetzt und reduziert, dass es einer reinen Krappenfassung schon sehr nahe kommt.

Die Vorteile der Chaton-Fassung

  • Durch die Kombination aus einem Metallring und den Krappen sitzt der Diamant absolut sicher. 
  • Nahezu  uneingeschränkte Sichtbarkeit des Diamanten.
  • Der Lichteinfall bei der Chaton-Fassung ist höher als bei der Zargenfassung.
  • Der relativ hohe Lichteinfall führt zu mehr Feuer und einem stärkerem Lichtspiel des Diamanten.

Die Nachteile der Chaton-Fassung

  • Der Lichteinfall ist zwar höher als bei der klassischen Zargenfassung, allerdings auch niedriger als bei der reinen Krappenfassung. Dies gilt dann aber nur noch bedingt, wenn der Metallstreifen sehr tief sitzt und gering in der Stärke ist.
  • Die Krappenfassung am Stein können leicht verbogen werden, doch durch den zusätzlichen Halt der Chatonfassung ist der Diamant deutlich besser fixiert, da sich die Krappen kaum verbiegen können.


Weitere Fassungen

Copyright © 2014 YORXS AG - All Rights Reserved