Anmelden | (0) Merkliste  | (0)  Warenkorb

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

+49 (0) 89 339 80 25 - 0

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

Pinke Farbdiamanten

Pinke, also rosafarbene Diamanten, gehören zu den selteneren Fancy Colored Diamanten. Sie sind besonders beliebt und die Kombination aus hoher Nachfrage und einem knappen Angebot führt dazu, dass sie meist sehr wertvoll sind. So sind pinke Diamanten im Schmuck ein Luxussymbol. Bevorzugt werden Sie von Sammlern oder auch von Anlegern erworben. Der Preis für pinke Diamanten steigt seit Jahren stetig an.

Entstehung von pinken Diamanten und deren Intensität

Die Entstehung der pinken Farbe bei Diamanten ist bis heute noch nicht mit Sicherheit geklärt. Forschungen haben ergeben, dass der Diamant während des Entstehungsprozesses Störungen ausgesetzt wurde, welche dann zu sogenannten „grain lines“(Unregelmäßigkeiten im Wachstum) bzw. einer Art Maserung führten, welche das Licht so brechen, dass der Diamant rosa erscheint. Pinke Farbsteine mit hohen Reinheitsgraden sind aufgrund dessen außergewöhnlich. Je mehr Grainings ein Diamant hat, desto intensiver die pinke Färbung. Rosa Edelsteine gibt es in allen Intensitäten. Je höher die Intensität, desto seltener und wertvoller der Stein.

Obertöne bei pinken Diamanten

Reine pinke Diamanten (ohne Oberton) sind häufig wertvoller als Diamanten mit Sekundärfarben. Natürlich gibt es aber auch für diese Regel Ausnahmen. So wirkt sich z.B. ein Lila-Oberton wertsteigernd auf den Diamanten aus. Durch die unterschiedlichen Obertöne ergeben sich unterschiedliche Farbschattierungen. Von leichtem Altrosa bis hin zu satten Pinktönen ist alles dabei. Häufige Obertöne umfassen lila, braun, grau und orange.

Fundorte von pinken Diamanten

Pinke Diamanten werden in kleinen Minen in Afrika, Indien oder Brasilien gefunden. Am bekanntesten für rosafarbene Diamanten ist aber die Argyle-Mine in Australien. Hier werden die meisten pinken Fancies entdeckt und vor allem ist die Farbe der Diamanten hier häufig stärker als  bei Diamanten in anderen Fundstellen. Die pinke Farbe der Argyle Diamanten ist so einzigartig und auffallend, dass ein Diamantengroßhändler erkennen kann, ob der Diamant aus dieser Mine stammt. Aufgrund ihrer besonderen Farbe sind sie hervorragend als Investition geeignet. Darüber hinaus werden diese Steine auch gerne mit einem originären Zertifikat der Argyle-Mine versehen, die den Fundort bestätigt. Mit diesem Zertifikat sind in der Regel auch höhere Preise erzielbar.

Berühmte pinke Diamanten

Der Pink Star

Quelle: sothebys.com

Der „Pink Star“ (59,60 Karat) strahlt im vivid pink und wurde 1999 in Südafrika von De Beers entdeckt. Als Rohdiamant (132,5 Karat) war er als „Steinmetz Pink“ bekannt. 2003 wurde der Diamant bei der „Splendor of Diamonds“ Exhibition des Smithsonian präsentiert. Zehn Jahre später  wurde er bei einer Sotheby’s Auktion versteigert. 83 Millionen Dollar (ca. 62 Mio. Euro) wurden geboten. Der Betrag wurde nie beglichen und so behielt ihn Sotheby`s für 72 Millionen Dollar im eigenen Inventar.

Der Darya i Noor

Quelle: famousdiamonds.tripod.com

Dieser Diamant (ca. 182 Karat) ist der größte pinke Diamant der Welt. „Darya i Noor“ ist persisch und bedeutet „Meer des Lichts“. Er wurde in Indien entdeckt. Bei einem Feldzug in Indien 1739 kam Nadir Schah in den Besitz dieses außerge-wöhnlichen Diamanten. Seitdem ist der einzigartige rosa- farbene Diamant ein Teil der iranischen Kronjuwelen. 1926 und 1967 wurde er als Hutdekoration bei der Krönung von Reza Shah sowie seinem Sohn Mahammad Reza getragen. 

Der Grand Condé

Quelle: famousdiamonds.tripod.com

Der „Grand Condé“ ist ein birnenförmig geschliffener, 9,01 Karat, fancy pink Diamant. Seine Geschichte ist eng verwoben mit dem „Bourbon-Condé“. Der Gouverneur Louis II. de Bourbon (1621-1686), auch „Grand Condé“ genannt, gewann einige Schlachten und erhielt als Würdigung für seinen Einsatz den Diamanten  von Ludwig XIII.  Daher stammt der Name des Diamanten. Im Jahr 1886 wurde er an das Institut de France übergeben, in dessen Besitz sich der Diamant auch heute noch befindet.

Der Graff Pink

Quelle: famousdiamonds.tripod.com

Dieser 24,78 Karäter, mit einer Reinheit von VVS2, ist ein wahrer Schatz. Er strahlt in einem fancy intensiven Pink und wurde als Smaragdschliff bearbeitet. Der Diamant befand sich ca. 60 Jahre im Besitz des bekannten Juweliers Harry Winston. Im Jahr 2010 wurde der Diamant durch Sotheby’s in Genf versteigert. Laurence Graff erwarb den Diamant für den damaligen Rekordpreis von 46 Millionen Dollar. Der Stein wurde anschließend nach seinem Besitzer benannt.

Finden Sie pinke Diamanten in unserer farbigen Diamantsuche

 

 pinke DIAMANTEN ENTDECKEN 


Hinweis: Beachten Sie bitte, dass unsere Abbildungen nur beispielhafte Bilder darstellen, die nicht zu hundert Prozent der originalen Farbe entsprechen. Sofern Originalfotos vorhanden sind, finden Sie diese auf der Detailseite eines Diamanten. 

Copyright © 2014 YORXS AG - All Rights Reserved