Anmelden | (0) Merkliste  | (0)  Warenkorb

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

+49 (0) 89 339 80 25 - 0

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

Gelbe Farbdiamanten

Intensiv strahlende gelbe Diamanten sind selten, wunderschön und sehr beliebt. Ob als Hauptstein eines Ringes, oder in einem Collier – der gelbe Diamant macht immer eine gute Figur. Ein Verlobungsring mit einem gelben Diamanten ist besonders und einzigartig, genau wie seine Trägerin. Braune Diamanten, gefolgt von gelben Diamanten, sind die am häufigsten vorkommenden farbigen Diamanten. Daher sind sie günstiger als andere farbige Diamanten. So ist es also nicht verwunderlich, dass auch gelbe Diamanten einen guten Einstieg in die Welt der Farbdiamanten darstellen. 

Vivid Yellow

Entstehung von gelben Diamanten und deren Intensität

Die gelbe Farbgebung entsteht durch die Einlagerung von Stickstoffatomen im Kohlenstoffkristallgitter des Diamanten. Isolierter Stickstoff verursacht eine starke Absorption von violettem und blauem Licht.  Daraus resultiert die gelbe Farbgebung des Diamanten, welche die Gemmologen "Cape Linien" nennen. Abhängig von der Menge des eindringenden Stickstoffs, variiert die Farbintensität. Gelbe Diamanten mit einer starken und intensiven Farbe werden "Canaries" oder "Canary Yellow" genannt.   Intensive Farben („intense“, „vivid“ etc.) sind besonders selten und sehr wertvoll.                         

 

Obertöne bei gelben Diamanten

Grün und Orange sind häufig vorkommende Obertöne bei gelben Diamanten. Ein brauner Oberton ist dagegen eher seltener vertreten. Oft werden rein gelbe Steine ohne Obertöne bevorzugt. Dabei ist allerdings zu beachten, dass Obertöne zu fantastischen Farbtönen führen können und vor allem sehr individuell sind.

Fundorte von gelben Diamanten

Heute werden gelbe Diamanten in den verschiedensten Minen gefunden. Sehr verbreitet sind die sogenannten „Cape Diamanten“, die ihren Namen dem Fundort zu verdanken haben. Ende des 19. Jahrhunderts wurden in der Cape Provinz in Südafrika erstaunlich viele gelbe Diamanten gefunden. Die Bezeichnung „Cape“ wird allerdings nicht mehr für den geografischen Herkunftsort, sondern nur noch für die besondere gelbe Farbe, die durch die vielen Stickstoffatome entsteht, verwandt.

Berühmte gelbe Diamanten

Der Florentiner

Quelle: famousdiamonds.tripod.com

Im Jahr 1657 befand sich der 137,27 Karat schwere Diamant im Besitz der Familie Medici in Florenz. Von dort gelangte er über Umwege in die Krone der Habsburger im 18. Jahrhundert und schließlich wurde er in eine Brosche verarbeitet. Zuletzt befand sich der walnussgroße, funkelnd gelbe Diamant im Besitz der österreichischen Kaiserfamilie. Seit den 1920er Jahren ist er verschollen, nachdem er in die Hände von Betrügern geraten war.

Der Tiffany-Diamant

Quelle: famousdiamonds.tripod.com

Der 1878 in Südafrika entdeckte Rohdiamant wog 287,42 Karat und wurde zu einem 228,54 Karat schweren Kissendiamanten mit 90 Facetten geschliffen. Mit seiner „Canary“ gelben Farbe und Größe ist der Diamant ein Unikat. Charles Lewis Tiffany erwarb den Rohdiamanten für $ 18.000 und beauftragte das Schleifen des Diamanten.  Das Highlight in seiner Geschichte ist sein Auftritt am Hals von Audrey Hepburn im Film „Frühstück bei Tiffany“.

Finden Sie gelbe Diamanten in unserer farbigen Diamantsuche

 

gelbe DIAMANTEN ENTDECKEN 


Hinweis: Beachten Sie bitte, dass unsere Abbildungen nur beispielhafte Bilder darstellen, die nicht zu hundert Prozent der originalen Farbe entsprechen. Sofern Originalfotos vorhanden sind, finden Sie diese auf der Detailseite eines Diamanten. 

Copyright © 2014 YORXS AG - All Rights Reserved