Anmelden | (0) Merkliste  | (0)  Warenkorb

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

+49 (0) 89 339 80 25 - 0

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

Der Princess-Schliff - Modern und sehr beliebt

Nach dem klassischen runden Diamanten ist der sogenannte Princess Schliff heute die zweitpopulärste Diamantform – insbesondere in den USA. Der untere Teil (Pavillion) des Diamanten hat viele Facetten ähnlich dem Brillanten. Dadurch ist der Princessschliff die rechteckige Diamantform mit dem meisten Feuer. Seine besondere Brillanz und einzigartige Form machen ihn für die Verwendung bei Verlobungsringen besonders beliebt. Der Princess Cut Diamant sieht von oben betrachtet viereckig, häufig quadratisch aus und hat spitze Ecken. Von der Seite betrachtet wirkt der untere Teil des Princess Diamanten wie eine auf den Kopf gestellt Pyramide. Die geometrische Form des Diamanten kann dabei unterschiedlich ausfallen. Die Maße des Steines, genauer gesagt das Längen-Breiten-Verhältnis bestimmt, ob der Diamant bei der Draufsicht eher rechteckig oder quadratisch ist. Princess-Diamanten mit einem Verhältnis von 1,0 sind quadratisch. Ein Verhältnis zwischen 1,05 und 1,2 signalisiert, dass der Diamant eher rechteckig ist.

Länge-Breite Verhältnis beim Princess-Schliff

Geschichte des Princess Cuts

Der Princess Cut ist eine relativ neue Schliffform. In den sechziger Jahren wurde der Princess Cut erstmals als Möglichkeit angesehen einem Diamanten eine quadratische Form zu verleihen, die ebenso über gleichartige Facetten wie ein runder Diamant (Brillant) verfügt. Schleifer arbeiteten und forschten solange an einer optimalen eckigen Form, bis die hierdurch dem Stein verliehene Brillanz, einem Brillanten sehr nahe kam.  Der Princess entwickelte sich damit zu einer modernen Alternative zum klassischen Brillanten. Er hatte zudem den Vorteil, wegen seiner eckigen Form mehr Karat auf die Waage zu bringen als ein (runder) Brillant mit vergleichbarem Durchmesser.

Graf Maltzan empfiehlt

"Als quadratisch gelten Steine mit einem Länge-Breite-Verhältnis zwischen 1 und 1,05. Wenn Sie dagegen einen rechteckigen Stein suchen, wählen Sie einen Wert größer 1,10 aus. Bezogen auf die Wahl der Farbqualität (Color) ist diese Diamantform z. B. gegenüber Brillanten anspruchsvoller: Insbesondere in den Ecken des Steins wird eine etwaige Färbung mit Abnahme der Farbqualität zunehmend sichtbar. Princess Diamanten sind in der Regel günstiger als Brillanten. Der Grund dafür ist, dass die Nachfrage  geringer ist und vor allem, dass beim Princess-Schliff nur ca. 20% des Rohdiamanten beim Schleifen als Abfall verloren gehen, wobei der Prozentsatz beim Brillanten bis zu 50% betragen kann. Ein Princess Cut mit demselben Gewicht wie ein Brillant erscheint größer. Das liegt daran, dass die Draufsicht um ca. 15% größer ist von Eck zu Eck als der Durchmesser eines Brillanten."

Copyright © 2014 YORXS AG - All Rights Reserved