Anmelden | (0) Merkliste  | (0)  Warenkorb

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

+49 (0) 89 339 80 25 - 0

Artikel 0

Sie haben zur Zeit keinen Artikel im Warenkorb.

Die Schliffform

Häufig wird vom Schliff oder der Schliffform gesprochen, wenn eigentlich die Form eines Diamanten gemeint ist. Davon zu unterscheiden ist der Fachbegriff „Cut“ (auf Deutsch: „Schliff“), der das Kriterium des Schliffgrades eines Diamanten beschreibt, also die Qualität nicht die Form des Schliffs. 

Auswirkungen der (Schliff)-Form auf den Preis pro Karat

Der Brillant erzielt den höchsten Preis pro Karat unter allen Diamant-Formen. Dies liegt einerseits darin begründet, dass statistisch mathematisch beim Schleifen eines runden Steines mit entsprechend vielen Facetten mehr Diamantmaterial verlorengeht, als bei anderen sog. „fancy“ Formen, wie Rechtecken, Quadraten, Tropfen oder ovalen Formen. Andererseits sind Brillanten von allen Formen am stärksten nachgefragt, da sie das Feuer und die sprichwörtliche Brillanz eines Diamanten am besten zur Geltung gelangen lassen. Die beispielhafte Abbildung zeigt Ihnen die Einsparung, die Sie mit einer anderen Form als einem Brillanten erzielen können, unter beispielhafter Annahme der nachfolgenden Qualitätskriterien:

Karat-Gewicht: 1 – 1,05

  • Schliffgrad (Cut): VG - EX
  • Farbe: Feines Weiß (F)
  • Reinheit: Sehr kleine Einschlüsse (VS2)
  • Symmetrie: VG - EX
  • Politur: VG - EX
  • Fluoreszenz: Keine (N)
Stand 24.10.2014

Hinweis: Der Schliffgrad hat vor allem beim Brillanten eine herausragende Relevanz. Bei allen anderen Formen hat der Schliffgrad keinen so erheblichen Einfluss auf den Wert bzw. Preis des Diamanten.

Brillant (Round)

Der Brillant ist die beliebteste Diamantform. Im oberen Teil besitzt ein runder Diamant (Brillant) mindestens 32 Facetten (plus die Tafel) und im unteren Teil mindestens 24 Facetten.

Mehr über Brillanten >

Princess (Princess)

Der Princess Diamant, mit seiner nahezu quadratischen Form, ist nach dem Brillanten die beliebteste Form. Mit seiner Vielzahl an Facetten (von 57 bis 146) gehört er zu den komplexesten Schliffformen.

Mehr über Princess Diamanten >

Smaragd (Emerald)

Der Smaragd-Diamant erhält sein einzigartiges Aussehen durch seine langgezogenen, parallelen Facetten. Aufgrund der wenigen Facetten erkennt man Unreinheiten und niedrige Farbgrade relativ leicht.

Mehr über Smaragd Diamanten >

Asscher (Asscher)

Die quadratische Form sowie die abgerundeten Ecken charakterisieren den Asscher. Wie bei einem Smaragd-Diamanten ist  bei der Asscher-Form ein hoher Reinheitsgrad und eine sehr gute Farbe wichtig.

Mehr über Asscher Diamanten >

Navette (Marquise)

Der einzigartige Navetteschliff mit seinen spitzen Enden, lässt den Stein optisch größer erscheinen als er tatsächlich ist. Am Ring lässt die langgezogene Navette-Form ("Schiffchen") die Finger schmaler und länger wirken.

Mehr über Navette Diamanten >

Oval (Oval)

Der oval geschliffene Diamant weißt eine ähnliche Brillanz wie der klassische Brillant auf. Auch hier wirken die Finger durch die ovale, längliche Formgebung länger und schlanker.

Mehr über Oval Diamanten >

Baguette (Radiant)

Das besondere des Baguetteschliffs sind seine abgeflachten Ecken sowie seine vielfältigen Erscheinungsformen. So kann diese Schliffform quadratisch als auch rechteckig ausgeprägt sein.

Mehr über Baguette Diamanten >

Tropfen (Pear)

Aufgrund der tropfenähnlichen Form erhält der Tropfenschliff seinen Namen. Die längliche Form schmeichelt der Hand der Trägerin und lässt Finger lang und schmal erscheinen.

Mehr über Tropfen Diamanten >

Herz (Heart)

Das Herz ist wohl die emotionalste Schliffform unter den Diamanten. Beim Herzschliff kommt es besonders auf die Farbqualität an. Ist diese zu gering, kann es zu gelben Verfärbungen an den Ecken und in der Spitze kommen.

Mehr über Herz Diamanten >

Kissen (Cushion)

Der Kissenschliff ist eine ältere Form des Diamantschliffs. Seine abgerundeten Ecken und die größeren Facetten ergeben eine einzigartige, warme Brillanz. Auch hier sollte auf einen guten Reinheitsgrad geachtet werden.

Mehr über Kissen Diamanten >

Diverse Schliffformen

Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine Vielzahl von weiteren Schliffformen wie der Triangel-, Oktagon-, Trapez- oder auch Briolletteschliff und viele andere. Es lassen sich auch Diamanten im Antikschmuckhandel finden, die eine bestimmte Form wie z.B. ein Schiff oder andere Gegenstände darstellen. Diese wurden dann im Auftrag direkt in diese Form geschliffen.  Sollten Sie hier ganz spezielle Wünsche haben, so besorgt Yorxs Ihnen dieses gerne.

Als häufiger auftretende Form gibt es dann auch noch den sogenannten Altschliff. Diese Schliffform bezeichnet die früheren Formen des Brillantschliffes, als für diesen noch weniger Facetten und andere Proportionen verwendet wurden.


Unser Team ist für Sie da!

Liebe Webseitenbesucher und Kunden,

sollten Sie weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns bitte an (Tel.: +49 (0) 89 339 80 25 – 0 oder kostenfrei 0800 888 0770). 

Gerne können Sie uns auch unter unserer E-Mail-Adresse service@yorxs.de oder per Live-Chat erreichen.

Wir sind für Sie wochentags immer von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar. Sprechen Sie uns an - wir helfen Ihnen immer sehr gerne weiter.

Copyright © 2014 YORXS AG - All Rights Reserved